Projektstipendium KunstKommunikation 2016


Layers | Sabine Ammer

Mit dem Projekt „Layers“ thematisiert Sabine Ammer das Verhältnis des Künstlers zu seinem Werk und das des Betrachters zum Werk. Schilder mit dem Text “Bitte nicht berühren” hängen überall in den Museen. Aber wenn man als Besucher von der Künstlerin selbst die Aufforderung erhält, ihr großes Landschaftsbild mit Kloster, das gerade erst entstanden ist, wieder zu übermalen, dann ist das nicht nur recht ungewöhnlich, sondern sie bricht damit ein Tabu. 


Postkarten aus Gravenhorst | Matthias Beckmann

Matthias Beckmann versteht das Medium Zeichnung als künstlerische Reflexion von Alltagssituationen, an denen er teilnimmt. In seinem Postkartenprojekt wird er Privatwohnungen auf Einladung zeichnen. Der fremde, aber durch Beckmanns Zeichenstil auch diskrete Blick, wird auf Postkarten gedruckt, die auch in den Verkauf gelangen. 


Das Gravenhorster Kräuterbuch | Reinhard Krehl

Ein Klostergarten für Gravenhorst war sicher schon lange ein mehr oder weniger geheimer Wunsch des kunstinteressierten Publikums. Mit dem nun von Reinhard Krehl eingereichten Projekt verbinden sich idealerweise Ort und Region, klösterliche Tradition, Buchkunst und Pflanzenkunde zu einem modernen individualisierten Blick auf die Flora der Umgebung und deren Bedeutung für die Menschen. 


Die Kinder von Hopsten | Leonore Poth

Leonore Poth zeichnet in ihrem Animationsfilm „Die Kinder von Hopsten“ im Wortsinn ihre Sicht von Hopsten, ein Bild der Region. Ihre Annäherung an Landschaft und Leute hat die Künstlerin aufgrund der aktuellen Ereignisse modifiziert und konzentriert sich auf die große gesellschaftliche Aufgabe, nämlich der Begegnung mit und Integration von Flüchtlingen. 


Teilnehmer/Innen der Ideenwerkstatt in 2015

 „Postkarten aus Gravenhorst“ von Matthias Beckmann, Berlin (hier geht es zur Künstlerseite www.matthiasbeckmann.com)

„Flüsterspiegel“ von Tilman Küntzel, Berlin (hier geht es zur Künstlerseite www.tkuentzel.de)

„Wir sind Hörstel!“ von Leonore Poth, Frankfurt am Main (hier geht es zur Künstlerinnenseite www.leonorepoth.de)

„Das Gravenhorster Kräuterbuch“ von Reinhard Krehl, Leipzig (hier geht es zur Künstlerseite www.reinhardkrehl.de)

„Layers“ von Sabine Ammer, Berlin (hier geht es zur Künstlerinnenseite www.sabineammer.de)

„Fremde Freunde“ von Barbara Engelhard, Fürth (hier geht es zur Künstlerinnenseite www.barbarashop.de)

„Die Gravenhorster Höhlen“ von Julia Arztmann, Telgte (hier geht es zur Künstlerinnenseite www.julia-arztmann.de)

„wenz´n warrass - Pixi“ von Julia Wenz und Petra Warrass, Stuttgart und Düsseldorf (hier geht es zu den Künstlerinnenseite www.petrawarrass.de und www.juliawenz.de)

„Liturgie Parcour“ von Anna Holzhauer, Kassel (hier geht es zur Künstlerinnenseite www.annaholzhauer.de)

„Ein Buch für Kloster Gravenhorst“ von Christoph Peter Seidel, Bad Iburg

„Material : Raum : Denken, 2015“ von Joachim Jacob, Hamburg (hier geht es zur Künstlerseite www.joachimjacob.de)

„Polymeritopia“ von Silvia Liebig und Nikola Dicke, Dortmund und Osnabrück (hier geht es zu den Künstlerinnenseiten facebook.de/kalikiri.de und www.nikoladicke.de)

„100 mal Gravenhorst“ von Severin Vogl, München (hier geht es zur Künstlerseite www.filmatelier.info)

„KontaktBEZÜGE“ von Silvia Gaetti und Lorenz Ebersbach, Berlin (hier geht es zur Künstlerseite www.lorenz-ebersbach.de)

„Fische im Teich“ von Silvia Wienefoet und Ralf Walczyk, München (hier geht es zu den Künstlerseiten www.wienefoet.de und www.walczyk.net)